Finanz- und Versicherungs-News

Kostenabsicherung für Ihren Urlaub

Kostenabsicherung für Ihren Urlaub
Strandurlaub an Ost- oder Nordsee, wandern in den Alpen oder schnorcheln im Roten Meer – die Urlaubspläne für das Jahr nehmen konkrete Formen an oder sindbereits fest gebucht. Schließlich soll alles perfekt sein, damit die schönste Zeit des Jahres zum Erlebnis wird. Je länger im Voraus gebucht wird, desto höher ist die Gefahr, dass etwas Unvorhersehbares die Urlaubspläne noch durchkreuzt. Krankheit, ein Schicksalsschlag in der Familie oder ... [ mehr ]

Rundum-Schutz für Ihren Vierbeiner

Rundum-Schutz für Ihren Vierbeiner
Sie sind der beste Freund des Menschen und der Ruhepol im Familienkreis: In vielen deutschen Haushalten sind Tiere der zentrale Punkt. Das Wohl des Tieres steht für alle an oberster Stelle. Dabei geht es nicht nur um ausgewogenes Futter, ausreichend Bewegung und einen gemütlichen Platz im oder am Haus. Beider Gesundheit des Tieres oder Schäden an Dritten geht es auch um einen umfassenden Versicherungsschutz, damit die Folgekosten kein Loch in die... [ mehr ]

Wintersaison – Unfallrisiken reduzieren und absichern

Wintersaison – Unfallrisiken reduzieren und absichern
„Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus...“. Der Winter steht vor der Türund mit ihm Schnee und Eis. Für Kinder ist das natürlich ein Grund zur Freude: Schneeballschlachten, Schlittschuhlaufen oder einfach nur Toben im Schnee sorgen für rote Bäckchen und strahlende Gesichter. Doch mit der kalten Jahreszeit steigt auch dasUnfallrisiko. Die Gründe hierfür sind vielseitig. Durch Blitzeis oder Schneematsch werden Straßen, Fuß- u... [ mehr ]

2020 – Was sich für Verbraucher alles ändert

2020 – Was sich für Verbraucher alles ändert
Die persönlichen Vorsätze fürs neue Jahr sind gefasst und einige Neuerungen treten automatisch mit dem Jahreswechsel in Kraft. Viele davon betreffen die Themen Geld & Vorsorge und sind somit für alle Verbraucher gleichermaßen relevant. Auch Ausgaben beim Fliegen, Bahnfahren oder Wohnen ändern sich und beeinflussen den Geldbeutel. Hier die wichtigsten Änderungen, die seit Jahresbeginn gelten: Mindestlohn steigt erneutDer Mindestlohn wurde erneut ... [ mehr ]

Grundfähigkeitsversicherung als Ersatz für BU?

Grundfähigkeitsversicherung als Ersatz für BU?

Ist eine echte Berufs­unfähig­keitsversicherung zu teuer oder wird sie vom Versicherer wegen Vorerkrankungen abgelehnt, gibt es Alternativen. Ein relativ neues Instrument zur privaten Absicherung von Gesundheitsschäden ist die Grundfähigkeitsversicherung. Im Gegensatz zur Berufs­unfähig­keits- oder Unfall­ver­si­che­rung sind ihre Leistungen nicht an das Unvermögen zur Ausübung eines bestimmten Berufs oder an Unfallereignisse als Krankheitsursache gebunden, sondern werden immer dann erbracht, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Kräfteverfall oder Verletzungen nicht mehr über bestimmte körperliche Grundfähigkeiten verfügt. Diese Grundfähigkeiten werden in der Regel in zwei Stufen eingeteilt: Zur Stufe A zählen das Sehen, Sprechen und Hören, der Gebrauch der Hände und die Gehfähigkeit. Der Stufe B werden z.B. das Treppensteigen, Knien und Bücken, Heben und Tragen sowie das Autofahren zugeordnet. Der Versicherte hat einen Leistungsanspruch, sobald er nach ärztlicher Einschätzung mindestens zwölf Monate lang nicht in der Lage war oder nicht in der Lage sein wird, eine der Grundfähigkeiten der Stufe A oder drei Grundfähigkeiten der Stufe B auszuüben. Gezahlt wird auch, wenn der Versicherte von der gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung in Pflegestufe II oder III eingestuft wird. Im Versicherungsfall leistet der Grundfähigkeitsschutz eine monatliche Rente bis zum vereinbarten Endalter oder bis zum Tod. Wie die Unfall­ver­si­che­rung ist die Grundfähigkeitsversicherung allerdings kein vollwertiger Ersatz für einen privaten Berufs­unfähig­keitsschutz: In der Praxis häufige Ursachen für Berufs­unfähig­keit wie z.B. psychische Erkrankungen oder Gelenkverschleiß sind nicht abgesichert.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...