Finanz- und Versicherungs-News

Die Kunst richtig (zu) ver­sichern

Die Kunst richtig (zu) versichern
Für Kunstliebhaber und Sammler ist das Frühjahr eine spannende Zeit. Die großen Kunstmessen wie TEFAF, ART COLOGNE oder Art Basel und andere locken zahlreiche Besucher. Auch Auktionshäuser haben derzeit Hochsaison. Spektakuläre Auktionsresultate steigern das Interesse. Erst wenige Monate ist es her, dass ein Leonardo da Vinci zugeschriebenes Gemälde für rund 450 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt hat. Das Bild mit den eher bescheidenen A... [ mehr ]

Der schönste Tag im Leben – und was kommt danach?

Der schönste Tag im Leben – und was kommt danach?
Topfpflanzen, Feigentorte und Bretzel-Bar – glaubt man einer Frauenzeitschrift, sind das 2018 wichtige Trends für eine gelungene Hochzeitsfeier. Das champagnerfarbene Brautkleid hochgeschlossen, die Braut mit lässiger Hochsteckfrisur, die unvergessliche Feier im perfekten Ambiente – für den hoffentlich schönsten Tag im Leben scheuen Brautpaare hierzulande offenbar weder Kosten noch Mühen. Als Planungshilfen gibt es Hochzeits-Checklis... [ mehr ]

DSGVO – Was steckt dahinter?

DSGVO – Was steckt dahinter?
Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: In den letzten Wochen mehren sich die E-Mails, mit denen wir gebeten werden, Datenschutzbestimmungen zuzustimmen und Newslettereinträge zu bestätigen. Facebook, Twitter, WhatsApp – sie alle aktualisieren ihre Nutzungsbedingungen. Den Auslöser liefert die EU-Datenschutz-Grundverordnung, auch unter dem Kürzel DSGVO bekannt. Ab dem 25. Mai tritt sie hierzulande in Kraft. Die Ziele sind begrüßenswert... [ mehr ]

Startklar fürs Bike?

Startklar fürs Bike?
Nach Meinung vieler Motoradfans ist der Winter eine überflüssige Jahreszeit – und dauert noch dazu viel zu lange. In diesem Jahr kam es besonders schlimm, denn Februar und März brachten noch einmal klirrende Kälte. Aber jetzt ist es endlich so weit: Ab aufs Bike und raus auf die Landstraße. Natürlich nicht, bevor die Maschine gründlich gecheckt wurde. Das geht von der Reinigung über Kettenpflege, Motoröl- und Bremsencheck bis zum Aufladen d... [ mehr ]

Grundfähigkeitsversicherung als Ersatz für BU?

Grundfähigkeitsversicherung als Ersatz für BU?

Ist eine echte Berufs­unfähig­keitsversicherung zu teuer oder wird sie vom Versicherer wegen Vorerkrankungen abgelehnt, gibt es Alternativen. Ein relativ neues Instrument zur privaten Absicherung von Gesundheitsschäden ist die Grundfähigkeitsversicherung. Im Gegensatz zur Berufs­unfähig­keits- oder Unfall­ver­si­che­rung sind ihre Leistungen nicht an das Unvermögen zur Ausübung eines bestimmten Berufs oder an Unfallereignisse als Krankheitsursache gebunden, sondern werden immer dann erbracht, wenn der Versicherte infolge Krankheit, Kräfteverfall oder Verletzungen nicht mehr über bestimmte körperliche Grundfähigkeiten verfügt. Diese Grundfähigkeiten werden in der Regel in zwei Stufen eingeteilt: Zur Stufe A zählen das Sehen, Sprechen und Hören, der Gebrauch der Hände und die Gehfähigkeit. Der Stufe B werden z.B. das Treppensteigen, Knien und Bücken, Heben und Tragen sowie das Autofahren zugeordnet. Der Versicherte hat einen Leistungsanspruch, sobald er nach ärztlicher Einschätzung mindestens zwölf Monate lang nicht in der Lage war oder nicht in der Lage sein wird, eine der Grundfähigkeiten der Stufe A oder drei Grundfähigkeiten der Stufe B auszuüben. Gezahlt wird auch, wenn der Versicherte von der gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung in Pflegestufe II oder III eingestuft wird. Im Versicherungsfall leistet der Grundfähigkeitsschutz eine monatliche Rente bis zum vereinbarten Endalter oder bis zum Tod. Wie die Unfall­ver­si­che­rung ist die Grundfähigkeitsversicherung allerdings kein vollwertiger Ersatz für einen privaten Berufs­unfähig­keitsschutz: In der Praxis häufige Ursachen für Berufs­unfähig­keit wie z.B. psychische Erkrankungen oder Gelenkverschleiß sind nicht abgesichert.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...